FDP Ammerland

FDP Wiefelstede vor Ort: Verkehrssicherheit in Metjendorf

Eine Delegation der Wiefelsteder Freien Demokraten hat sich vor Ort in Metjendorf getroffen um die Verkehrssituation in Bezug auf die Sicherheit – insbesondere für Fahrradfahrer und Fußgänger - nach den großen Umbaumaßnahmen in Augenschein zu nehmen. Dazu erklärt Gerold Jelschen, stellvertretender Vorsitzender der FDP Wiefelstede aus Heidkamp: „Wir sind vermehrt angesprochen worden, dass insbesondere die Verkehrsführung für Radfahrer an der Abbiegung auf der Metjendorfer Landstraße aus Richtung Wiefelstede kommend auf den Alten Postweg und im weiteren Verlauf bei der Abbiegung auf die Ofenerfelder Straße aus Oldenburg kommend möglicherweise fragwürdig oder sogar gefährlich sein könnte. An beiden Stellen führt die Abbiegung für Radfahrer seit den Umbaumaßnahmen direkt auf die Straße und nicht mehr, wie vorher, auf den für Radfahrer freigegeben Gehweg. Grade für Kinder und ältere Radfahrer könnten sich hieraus gefährliche Situationen ergeben, wenn sie sich auf einmal mitten im laufenden Verkehr wiederfinden.“  

Nach der Besichtigung vor Ort erklärt Harmut Bruns, Fraktionsvorsitzender der FDP im Wiefelsteder Gemeinderat und im Ammerländer Kreistag: „Wir sind mit dem Ergebnis der Umbaumaßnahmen grundsätzlich zufrieden. Bezüglich der Führung der Radwege direkt auf die Straße anstelle auf den für Radfahrer freigegebenen Gehweg werden wir anregen, dies zu überdenken und durch ein Beschilderung auf das Ende des Radweges hinzuweisen.“